Unser Ziel

Das MACSS-Projekt

Eine gute Kommunikation zwischen dem Patienten und seinem behandelnden Arzt ist ein besonders wichtiger Faktor für den erfolgreichen Verlauf einer Therapie. Die in der Realität knapp bemessene Zeit für den Arzt in der Praxis erschwert deutlich eine personalisierte und zeitnahe Anpassung der Therapie. Obwohl es schon eine ganze Reihe von mobilen Apps für die Dokumentation der Einnahme von Medikamenten und der vitalen Daten der Patienten gibt, werden diese bisher nicht systematisch in den Therapieprozess eingebunden und sind somit den behandelnden Ärzten meistens nicht zugänglich. Für chronisch kranke Patienten ist zudem die schnelle und direkte Erreichbarkeit des betreuenden Versorgungszentrums sehr wichtig, um den gemeinsam entwickelten Therapieplan bei etwaigen besonderen Vorkommnissen schnell anpassen zu können. Ein weiteres Problem ist, dass nachweislich die Therapietreue bei chronisch kranken Patienten nachlässt. Das bedeutet für die betroffenen Patienten ein langfristig suboptimales Therapieergebnis und Verschlechterung der individuellen Lebensqualität. Das Ziel von Medical Allround-Care Service Solutions (MACSS) ist es, den Prototyp einer neuartigen patientenzentrierten Smart Health Service Plattform in Zusammenarbeit von Wissenschaft, Wirtschaft, Krankenkassen, Leistungserbringern, Patientenverband und Pharmaindustrie zu entwickeln. MACSS wird sowohl die Arzt-Patienten als auch die Arzt- Arzt Kommunikation nachhaltig verbessern.

Das MACSS - Projekt startete am 01.01.2016 und ist für eine Laufzeit von 3 Jahren geplant. Das Konsortium setzt sich aus folgenden Partnern zusammen: